Englisches Frühstück mit Scrambled Tofu und Würstchen

By in ,
Jump to Recipe
Englisches Frühstück mit Scrambled Tofu und Würstchen

Ein traditionelles englisches Frühstück ist üppig, deftig und fettig. Die einen lieben es und die anderen hassen es und finden es viel zu deftig und rustikal. Wir jedenfalls lieben den britischen Charme und die herzhaften Geschmackskomponenten auf dem Frühstückstisch. Ein englisches Frühstück stärkt für den ganzen Tag. Diese vegane Version des Frühstücksklassikers ist jedoch deutlich leichter und beschwert nicht so.

Ein traditionelles „Full English Breakfast“ besteht aus zahlreichen Komponenten und ist sehr vielseitig. Die einzelnen Komponenten können nach Belieben variiert und ergänzt oder auch weggelassen werden.

Was gehört zum typischen englischen Frühstück

Das typische englische Frühstück beruht auf einer langen Tradition. So ein „Full English Breakfast“ dauert relativ lange, denn es besteht in der Regel aus vier Gängen mit kalten und warmen Speisen. Leider ist die klassische Variante alles andere als vegan-freundlich. Folgende Gänge gehören zu einem traditionellen englischen Frühstück:

  • 1. Gang: Frischer Orangensaft und frische oder eingelegte Früchte wie z.B. Grapefruit
  • 2. Gang: Cerealien, Cornflakes, Müsli oder Porridge (warmer Haferbrei)
  • 3. Gang: Das Hauptgericht ist deutlich aufwendiger und besteht meist aus 5 bis 6 verschiedenen Komponenten. Diese können je nach Geschmack zusammengestellt werden:
    • Sausages (gebratene Würstchen)
    • Bacon
    • Poached Egg (Spiegelei)
    • Scrumbled Egg (Rührei)
    • Baked Mushrooms (gebratene Champignons)
    • Baked Tomatoes (gegrillte Tomaten)
    • Black Pudding (Blutwurst)
    • White Pudding (eine helle Wurst)
    • getoastetes weißes und braunes Toastbroat
    • Fried Bread (in der Pfanne geröstetes Brot mit oder ohne Ei)
    • Baked Beans (weiße Bohnen in Tomatensoße)
    • Hash Browns (Kartoffelrösti)
    • Kippers (gesalzener Räucherhering)
    • Cod (Kabeljau)
    • brown sauce (braune Soße)
  • 4. Gang: Toast mit Marmelade oder Butter, frisch aufgebrühter Tee

Der Grund für das außergewöhnlich reichhaltige Frühstück ist historisch: Es diente früher als Grundlage für einen ganzen Tag harter körperlicher Arbeit auf dem Feld oder in der Fabrik. Im 19. Jahrhundert war es ein Ausdruck von Wohlstand. Ab den 1950er Jahren kam es dann in ganz England auf den Tisch und wurde bald zu einer Art Nationalgericht.

Englisches Frühstück mit veganem Rührei und Würstchen-min

Englisches Frühstück in der veganen und gesünderen Version

Wie schon festgestellt ist das klassische englische Frühstück nichts für Veganer oder kalorienbewusste Menschen. Aber es muss auch nicht immer das klassische Full English Breakfast sein. Denn typisch englisch geht auch anders. Wir haben das englische Frühstück entfettet und es gesünder und kalorienärmer gemacht. Außerdem servieren wir nur den dritten herzhaften Gang. Falls ihr den zweiten Gang auch noch haben wollt findet ihr hier ein leckeres Rezept für Porridge.

Der dritte Gang, den wir heute veganisieren, beinhaltet viele gebratene Komponenten. Er wird deswegen auch „fry-up“ genannt. Aber auch dieser Gang für sich allein ist schon ein fürstliches Mahl, das an schöne Urlaubstage im mystischen England erinnert.

Kala Namak gibt den typischen Ei-Geschmack

Ein wichtiges Element des „fry-up“  ist das Rührei, das wir in der veganen Variante durch Rühr-Tofu, auf englisch „Scrambled Tofu“, ersetzen. Essenziell für einen authentischen Ei-Geschmack ist dabei das schwarze Rauchsalz „Kala Namak“. Das kann man in größeren Supermärkten, Asiamärkten oder online* bekommen und sollte in keinem veganen Gewürzschrank fehlen. Denn es hat einen leichten Schwefelgeschmack, der stark an gekochte Eier erinnert.

Gebratene Tomaten und Champignons, gehören ebenfalls zu unserem englischen Frühstück. Schließlich bilden sie einen willkommenen Kontrast zu den schwereren Komponenten. Vegane Seitan-Würstchen übernehmen die Rolle der klassischen „Sausage“. Ihr könnt die Würstchen mit unserem Rezept im Handumdrehen selber machen. Aber ihr könnt natürlich auch auf fertige Produkte aus Tofu oder Seitan zurückgreifen.

Diese Zutaten brauchst du für das Englisches Fruehstück mit Ruehrei und Wuerstchen

Da wir schon so viele Komponenten hatten, haben wir die traditionellen gebackenen Bohnen dieses Mal weggelassen. Aber ihr könnt die „Baked Beans“ natürlich ebenfalls dazu kombinieren. Ihr könnt es euch leicht machen und die bereits fertigen in der Dose zu kaufen. Die müssen dann nur noch erhitzt werden. Viel besser schmeckt aber die selbstgemachte Variante, die ebenfalls ohne großen Aufwand zubereitet werden kann. Hier findet ihr unser Rezept für schnelle Baked Beans aus dem Topf.

Englisches Frühstück wird mit Toast oder einem guten Brot serviert. Auch Ketchup oder „Brown Sauce“ (eine britische Würzsauce) darf dazu nicht fehlen. Wir haben in unserer gesünderen Variante noch ein bisschen frischen Salat dazu gepackt. Dazu gibt es einen schwarzen Tee oder Earl Grey mit Pflanzenmilch.

Englisches Frühstück mit veganem Rührei und Würstchen-min

Englisches Frühstück mit Scrambled Tofu und Würstchen

Das traditionelle englische Frühstück ist üppig, deftig und fettig mit Würschen und Rührei. Diese vegane Version ist genauso lecker, aber mit weniger Kalorien.
5 von 1 Bewertung
Drucken Pinterest Bewerten
Gericht: Frühstück
Land & Region: Brittisch
Keyword: Pilze, Seitan, Tofu, Tomaten
Schwierigkeitsgrad: Mittel
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 40 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde
Portionen: 2 Personen
Kalorien: 317kcal

Zutaten

Für die Würstchen:

Für das Scrambled Tofu:

Für den Rest:

  • 2-3 Tomaten
  • 7-8 Champignons
  • 4 Scheiben Bauernbrot oder Toastbrot
  • 4 Blätter Romasalat
  • ¼ Gurke
  • 2 EL Sprossen oder frische Kräuter
  • 4 EL Tomatenketchup alternativ englische Brown Sauce

Zubereitung

Für die Würstchen:

  • Zunächst alle trockenen Zutaten für die Würstchen in einer Schüssel vermischen. 
    Zutaten Seitanwürschen
  • Dann die flüssigen Komponenten hinzugeben und so lange verkneten bis ein fester Teigballen entstanden ist. Wenn der Teig noch zu feucht ist oder klebt, noch etwas Seitan Fix dazugeben.
  • Den Teig in mehrere Stücke aufteilen und diese zu Würstchen ausrollen. Die Würstchen in Frischhalte- oder Alufolie wickeln und die Enden fest verzwirbeln.
  • Den Boden eines Topfes mit Wasser bedecken und einen Dampfgareinsatz einsetzten. Die Würstchen in den Korb geben und 40 Minuten dampfgaren.
  • Danach die Würstchen aus der Folie befreien und in etwas Öl in einer Pfanne anbraten.

Für das Scrambled Tofu:

  • Tofu mit einer Gabel zerbröseln. Zwiebel und getrocknete Tomaten in feine Würfel schneiden.
    Diese Zutaten brauchst du für das Englisches Fruehstück mit Ruehrei und Wuerstchen
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln darin glasig andünsten. Tofu zugeben und anbraten bis er etwas braun wird. 
  • Veganen Joghurt, getrocknete Tomaten und Gewürze zugeben. Gut umrühren und abschmecken. 
  • Wenn die gewünschte Konsistenz erreicht ist, das Scrambled Tofu aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller anrichten.

Für den Rest:

  • Champignons putzen und vierteln. Rispentomaten waschen und halbieren. 
  • Champignons und Tomaten in einer Pfanne in etwas Öl anbraten. Ihr könnt dafür die gleiche Pfanne wie für die Würstchen verwenden. 
  • Salat und Gurke waschen. Salatblätter abzupfen und Gurke in Scheiben schneiden.
  • Brot kurz toasten. 
  • Die Würstchen, das Scrambled Tofu, die gebratenen Tomaten und Champignons, den Salat und das Brot auf einem Teller anrichten und mit Sprossen oder frischen Kräutern garnieren. Mit Tomatenketchup oder brauner Sauce servieren.  

Notizen

Das Gericht kann auch noch um „Baked Beans“ erweitert werden. Diese können frisch selbstgemacht werden, oder aus der Dose kommen und nur kurz aufgewärmt werden.

Nährwerte

Portion: 1Person | Kalorien: 317kcal (16%) | Kohlenhydrate: 24g (8%) | Protein: 29g (58%) | Fett: 12g (18%) | Gesättigtes Fett: 2g (13%) | Cholesterin: 0mg | Natrium: 507mg (22%) | Kalium: 762mg (22%) | Ballaststoffe: 5g (21%) | Zucker: 9g (10%) | Vitamin A: 1425IU (29%) | Vitamin C: 31.3mg (38%) | Kalzium: 278mg (28%) | Eisen: 3.9mg (22%)

Wenn euch dieses Rezept für englisches Frühstück gefallen hat, gefällt euch vielleicht auch eins dieser anderen Frühstücks Rezepte:

Weitere leckere Rezepte aus aller Welt findet ihr in unserer Rezept-Übersicht.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung