Italienische Antipasti

By in , , , , ,
Jump to Recipe
Italienische Antipasti

Egal ob als Vorspeise, Beilage oder in der Hauptrolle, Italienische Antipasti schmecken einfach fantastisch. So eine Antipasti Platte sieht verdammt gut aus und ist perfekt zum Snacken oder als Mitbringsel für Grillpartys oder Buffets geeignet. Dabei ist Antipasti selber machen total einfach. Denn sie lassen sich ganz einfach im Ofen zubereiten. Super schnell und mega lecker.

Italienische Antipasti-Platte

Antipasti bedeutet eigentlich nur Vorspeise. Aber die klassischen italienischen Antipasti bestehen meistens aus mariniertem Gemüse wie Paprika, Zucchini, Pilze und Aubergine. Und genau an diesen Klassikern orientiert sich meine Antipasti-Platte. Sie wird klassisch im Ofen zubereitet.

Aber egal ob als kalte Vorspeise, warmer Salat oder gleich als Hauptgericht, italienische Antipasti schmecken einfach immer. Sie passen wunderbar zu frischem Baguette oder Ciabatta. Aber sie eignen sich auch als Pizza-Belag. Denn eine mit gegrillten Antipasti belegte Pizza überzeugt sogar ohne veganen Käse-Ersatz, nur durch den tollen Geschmack des gegrillten Gemüses. Auch zu Pasta, auf Brot oder in eine mediterrane Bowl passen sie perfekt.

Italienische Antipasti-Platte

Die Antipasti sind in unter 40 Minuten fertig und ihr könnt sie perfekt für den nächsten Tag vorbereiten. Denn etwas durchgezogen schmecken sie besonders gut. Man kann auch prima eine große Portion Antipasti zubereiten, da sie sich einige Tage im Kühlschrank halten. Aber meistens kommt es bei uns gar nicht so weit. Denn uns schmecken die Antipasti so gut, dass nur selten etwas übrig bleibt. Wir genießen sie meist noch warm mit etwas Balsamico-Creme beträufelt oder mit Alioli auf frischem Ciabatta.

Italienische Antipasti sind super einfach zubereitet

Die Zubereitung der Antipasti ist denkbar einfach. Schneidet das Gemüse in Scheiben. Dann mischt ihr es mit italienischen Kräutern, Knoblauch und Olivenöl und backt es 30 Minuten im Ofen. Dann ist das perfekte Sommeressen auch schon fertig.

Als Gemüse für Antipasti eignen sich fast alle mediterranen Gemüse. Aber ich verwende meistens Paprika, Zucchini, Aubergine, Pilze, Tomaten und Zwiebeln.

Italienische Antipasti-Platte

Serviert italienische Antipasti am besten mit frischen Ciabatta oder Baguette. Dazu passen Oliven, eingelegte Artischocken, würzige vegane Aioli oder einem anderen leckeren Dip.

Italienische Antipasti

Mediterrane Antipasti

Antipasti lassen sich ganz einfach im Ofen zuzubereiten. Super schnell und mega lecker.
5 von 2 Bewertungen
Drucken Pinterest Bewerten
Gericht: Beilage, Hauptgericht, Vorspeise
Land & Region: Italienisch, Mediterran
Keyword: Aubergine, Knoblauch, Paprika, Pilze, Tomaten, Zucchini
Schwierigkeitsgrad: Leicht
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 35 Minuten
Portionen: 4 Personen
Kalorien: 584kcal

Zutaten

Für die Antipasti:

  • 200 ml Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehe
  • 2 EL italienische Kräuter getrocknet (z.B. Basilikum, Oregano, Tymian, Rosmarin)
  • Salz und Pfeffer
  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 Zucchini
  • 1 Aubergine
  • 100 g Champignons
  • 1 rote Zwiebel
  • 100 g Cherrytomaten
  • 10 getrocknete Tomaten in Öl
  • 2 EL Balsamico-Creme

Dazu:

  • Vegane Aioli oder Datteldip
  • 100 g Oliven
  • 1 frisches Ciabatta oder Baguette

Zubereitung

  • Die Hälfte des Öls in eine Schüssel geben und mit gepresstem Knoblauch, italienischen Kräutern, reichlich Salz und Pfeffer verrühren.
  • Paprikaschoten putzen, den Kern rausschneiden und die Paprika in breite Streifen schneiden. Zucchini und Auberginen längs in ca. 1cm Dicke Scheiben schneiden. Pilze putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln.
  • Zwiebel schälen und in breite Ringe schneiden.
  • Gemüse zusammen mit den Zwiebelringen in das Kräuteröl geben und mit zwei Löffeln gut vermischen, bis alles Gemüse von Öl benetzt ist.
  • Gemüse auf mit Backpapier ausgelegten Backblechen verteilen – möglichst nicht übereinander, damit es besser gart und bräunt.
  • Die Backbleche in den Ofen schieben und bei 250°C etwa 25 bis 30min backen, bis das Gemüse schön braun ist. Das kann, je nach Backofen und Feuchtigkeit des Gemüses variieren.
  • Das heiße, gegarte Gemüse zusammen mit den getrockneten Tomaten in die vorher verwendete Schüssel geben. Die Balsamico-Creme dazugeben und gut umrühren. Die Antipasti können dann sofort warm gegessen werden. 
  • Alternativ kann man das Gemüse in eine Auflaufform schichten. Die restliche Hälfte des Olivenöls darüber geben, sodass alles gut bedeckt ist. Dann kann man es einen Tag durchziehen lassen und kalt servieren. Mit Öl bedeckt hält es sich für 1 bis 2 Wochen im Kühlschrank.
  • Zusammen mit frisch aufgeschnittenem Ciabatta, Aioli und Oliven servieren.

Notizen

Die Antipasti schmecken auch mit anderem Gemüse der Saison. Großartig schmecken zum Beispiel auch grüner Spargel, Artischockenherzen oder andere Pilzsorten.

Nährwerte

Portion: 0g | Kalorien: 584kcal (29%) | Kohlenhydrate: 21g (7%) | Protein: 4g (8%) | Fett: 55g (85%) | Gesättigtes Fett: 7g (44%) | Cholesterin: 0mg | Natrium: 459mg (20%) | Kalium: 767mg (22%) | Ballaststoffe: 7g (29%) | Zucker: 9g (10%) | Vitamin A: 1375IU (28%) | Vitamin C: 65.7mg (80%) | Kalzium: 64mg (6%) | Eisen: 2mg (11%)

Wenn euch dieses Rezept für italienische Antipasti gefallen hat, gefällt euch vielleicht auch eins dieser Tapas Rezepte:

Wenn euch dieses Rezept besonders gefallen hat, könnt ihr es euch mit dem folgenden Pin auf Pinterest speichern. Klickt dazu einfach auf den roten Pinterest Button oben links im Bild, der erscheint, wenn ihr das Bild anwählt.

Italienische Antipasti - einfach und schnell aus dem Ofen

Weitere leckere Rezepte aus aller Welt findet ihr in unserer Rezept-Übersicht.

One Comment
  1. 5 stars
    Vielen Dank für dieses wahnsinnig tolle Rezept!! Ich hatte gestern Gäste, die waren alle begeistert 😊😀
    Lg

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung