Vegane Grillfackeln aus Seitan

By in , ,
Jump to Recipe
Vegane Grillfackeln aus Seitan

Könnt Ihr erkennen, dass dieses Grillfackeln vegan sind? Also ich nicht. Und als Georg ein Foto vom Grillen mit unseren veganen Grillfackeln auf Instagram gepostet hat, bekam er jede Menge Likes von Seiten wie beldosBBQ oder Männersteak. Auch beim gemeinsamen Grillen mit Omni-Freunden waren unsere veganen Grillfackeln im Nu vergriffen. Wenn selbst Omnis nicht erkennen oder erschmecken können, ob es Fleisch ist oder nicht, dann weiß man, dass man alles richtig gemacht hat.

Das Rezept für diese leckeren veganen Grillfackeln habe ich auf dem Blog Dailyvegan gefunden und musste es gleich ausprobieren. Ich habe es allerdings abgewandelt und vereinfacht. Denn die Zutatenliste war mir viiiel zu lang und die Zubereitung mit einem extra Rub war mir zu viel Arbeit. Ich habe daher einige Zutaten weggelassen und die Zutaten für den Rub direkt mit in den Seitan-Teig gegeben. Dadurch fällt ein Arbeitsschritt weg und der Seitan schmeckt noch intensiver.

Vegane Grillfackeln aus Seitan

Das Rezept beinhaltet immer noch sehr viele Gewürze, denn wir mögen es wie Sean von Dailyvegan gerne kräftig deftig gewürzt. Wenn euch das zu viel des Guten ist, könnt ihr die Gewürz-Menge auch einfach verringern.

Knusprige und saftige vegane Grillfackeln

Unsere Grillfackeln sind knusprig und saftig und überzeugenn mit einer leichten rauchig-karamelligen Note. Ich kann nur sagen, der Aufwand lohnt sich! Wir sind so begeistert von dieser abgefahrenen Grillidee, dass wir die veganen Grillfackeln diese Grillsaison schon drei Mal gemacht haben und da der Sommer ja erst beginnt, werden wir sie vermutlichh noch sehr viel öfter machen. Auch auf einem Grillfest kamen unsere Grillfackeln super an. Und wie schon erwähnt, selbst die Omnis konnten keinen Unterschied schmecken.

Es gibt zwei wichtige Dinge, die man beachten sollte: 

  • Wenn ihr Holzspieße verwendet, sollten sie eine halbe bis eine Stunde in Wasser einweichen, damit sie beim Grillen nicht so schnell anbrennen. 
  • Die Fackeln sollten so lange wie möglich in ihrer Marinade liegen, aber mindestens 1 bis 2 Stunden.

Für dieses Rezept braucht ihr als Hauptzutat Seitanfix, also Gluten in Pulverform. Das bekommt ihr in großen Supermärkten oder im Biomarkt. Interessanterweise findet man es z.B. bei Kaufland häufig im Regal mit Gluten-freien Produkten. Ich kaufe meinen Seitanfix* häufig online auf Vorrat, sodass ich es im Haus habe, falls wir mal spontan grillen oder anderen Fleischersatz kochen wollen.

Vegane Grillfackeln aus Seitan

Seitanfix, Kichererbsenmehl und Liquid Smoke

Ansonsten braucht ihr für vegane Grillfackeln noch Kichererbsenmehl und Liquid Smoke. Kichererbsenmehl bekommt ihr auch in großen Supermärkten oder im Asialaden (es wird auch Gram Flour* genannt). Es wird in vielen veganen Rezepten als Bindemittel verwendet, um z.B. ein Ei zu ersetzen. Liquid Smoke ist Flüssig-Rauch und ihr könnt ihn verwenden, um ein rauchiges BBQ Aroma zu kreieren. Liquid Smoke* habe ich bisher noch in keinem Laden gefunden und habe es daher online gekauft. Eine Flasche reicht aber locker für 1 bis 2 Jahre, da man immer nur wenige Tropfen davon verwendet. Das sind alles Dinge, die meiner Meinung nach in jeden veganen Vorratsschrank gehören sollten.  

Vegane Grillfackeln aus Seitan

Vegane Grillfackeln aus Seitan

Knusprig, saftig und besser als das fleischige Original
4.8 von 5 Bewertungen
Drucken Pinterest Bewerten
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Deutsch
Keyword: Seitan
Schwierigkeitsgrad: Schwierig
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Einweichzeit: 3 Stunden
Portionen: 10 Spieße
Kalorien: 33kcal

Zutaten

Für die Grillfackeln:

Für die Marinade:

  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Balsamico
  • 1 EL Ahornsirup*
  • ½ TL Liquid Smoke
  • 1 TL süßer Senf
  • 2 Knoblauchzehen gepresst
  • ½ TL Salz
  • 2 EL Paprikapulver
  • ½ TL Cayenne-Pfeffer
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 EL Sojasauce*
  • 2 EL Öl

Ansonsten:

  • 10 Holzspieße alternativ Metallspieße

Zubereitung

Für die Grillfackeln:

  • Für die Grillfackeln alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel miteinander vermengen.
  • Separat die flüssigen Zutaten miteinander verrühren. Die Flüssigkeit zum Seitanfix geben und mit den Händen mehrere Minuten kräftig durchkneten. Es sollte ein fester, zäher Teig entstehen, ohne trockene Stellen.
  • Sollte der Teig zu weich oder klebrig werden, noch etwas mehr Seitanfix einkneten.
  • Den Teig in 10 Teile aufteilen und diese Teile in möglichst lange, dünne Würste oder Streifen rollen und kneten.
  • Einen Holzspieß nehmen, ein Ende des Seitanstreifens nehmen und aufspießen. Dann den restlichen Streifen fest um den Spieß wickeln. Das Ende ebenfalls auf den Spieß aufspießen. Mit den anderen Spießen genauso verfahren.

Für die Marinade:

  • 
Alle Zutaten für die Marinade miteinander vermengen.
  • Die Grillfackeln mit Hilfe eines Backpinsels von allen Seiten mit Marinade einstreichen. Mindestens zwei Stunden ziehen lassen.
  • Die Grillfackeln auf dem heißen Grill gleichmäßig von allen Seiten grillen, bis sie außen knusprig sind.

Notizen

Ihr könnt anstatt Holzspieße auch wiederverwendbare Metallspieße nehmen. Die sind eine tolle Anschaffung, wenn man öfter grillt. Das Einweichen entfällt dann natürlich. 

Nährwerte

Portion: 1Spieß | Kalorien: 33kcal (2%) | Kohlenhydrate: 3g (1%) | Protein: 4g (8%) | Fett: 1g (2%) | Gesättigtes Fett: 1g (6%) | Natrium: 181mg (8%) | Kalium: 25mg (1%) | Ballaststoffe: 1g (4%) | Zucker: 1g (1%) | Vitamin A: 235IU (5%) | Vitamin C: 0.6mg (1%) | Kalzium: 4mg | Eisen: 0.3mg (2%)

Wenn euch dieses Rezept für vegane Grillfackeln gefallen hat, gefällt euch vielleicht auch eins dieser anderen Grill-Rezepte:

Wenn euch dieses Rezept besonders gefallen hat, könnt ihr es euch mit dem folgenden Pin auf Pinterest speichern. Klickt dazu einfach auf den roten Pinterest Button oben links im Bild, der erscheint, wenn ihr das Bild anwählt.

Vegane Grillfackeln / Grillspieße aus Seitan

Weitere leckere Rezepte aus aller Welt findet ihr in unserer Rezept-Übersicht.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung