Kürbis-Spinat-Salat mit Quinoa

By in , , ,
Jump to Recipe
Kürbis-Spinat-Salat mit Quinoa

Dieser Kürbis-Spinat-Salat mit Quinoa vereint gekonnt herzhaften Kürbis, frischen Spinat, saftigen grünen Apfel, knackige Walnüsse, süß-herbe Granatapfelkerne und kernig-nussiges Quinoa. Ein wunderbares Gericht für die Kürbissaison im Herbst, aber auch das ganze Jahr über.

Dieser wunderbare Salat kann sowohl warm als auch kalt gegessen werden und ist ein gesundes Wohlfühlessen, dass sich rund um die Uhr genießen lässt. Er macht satt, aber beschwert nicht und ist obendrein auch noch schnell zubereitet. Ihr könnt ihn in unter 30 Minuten zubereiten, sodass er perfekt als Feierabend-Mahlzeit geeignet ist.

Der Kürbis-Spinat-Salat eignet sich gut als Hauptspeise, aber auch als Vorspeise, Beilage oder für ein Partybuffet. Er lässt sich gut vorbereiten, wenn Besuch kommt oder zum Mitnehmen in die Arbeit am nächsten Tag.

Kürbis-Spinat-Quinoa Salat

Der Kürbis-Spinat-Salat mit Quinoa ist in seiner Kombi ein absolutes Power-Paket

Die roten Superfood-Kerne des Granatapfels gelten als eines der gesündesten Früchte der Welt, wenn es um das Thema Gesundheit und Nährstoffe geht. Mit mehrfach ungesättigten Fettsäuren, Vitamin C und K und Flavonoiden, sind die kleinen, roten Kerne ein wirkliches Multitalent. Sie wirken antioxidativ auf den Körper, schützen vor schädlichen Umwelteinflüssen, wirken entzündungshemmend und verlangsamen zudem den Alterungsprozess.

Dazu kommt das Pseudogetreide Quinoa, das eine große Menge an Eiweiß und Serotonin liefert. Der grüne Apfel steuert über 30 Vitamine und Spurenelemente bei, wie z.B. Kalium, Phosphor, Kalzium, Magnesium und Eisen. Walnüsse besitzen einen sehr hohen Gehalt an einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren und enthalten  Vitamin E und B. Kürbis und Spinat sind wichtige Lieferanten für Vitamine wie Beta-Carotin (als Vorstufe von Vitamin A), Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium, Kalzium und Eisen.

Kürbis-Quinoa-Salat mit Spinat und Granatapfelkernen

Alles in allem ist dieser Salat also perfekt für eine gesunde, ausgewogene Ernährung und schmeckt dazu noch unglaublich lecker. Die Idee für das Rezept hab ich übrigens von Springlane. Die haben einen ganz ähnlichen Salat mit Süßkartoffeln anstatt Kürbis auf ihrer Seite. Falls also gerade keine Kürbissaison ist, könnt ihr den Salat auch super damit zubereiten.

Mit dem Rest des Kürbis könnt ihr im Anschluss zum Beispiel unseren saftigen Kürbis-Kichererbsen-Burger mit Granatapfel und Feldsalat oder ein exotisches Massaman-Curry zaubern.

Kürbis-Quinoa-Salat mit Spinat und Granatapfelkernen

Herbstlicher Kürbis-Spinat-Salat mit Quinoa

Herzhafter Kürbis, frischer Spinat, knackiger grüner Apfel, knusprige Walnüsse und kerniges Quinoa machen diesen sättigenden Salat zu einem Geschmackserlebnis.
5 von 1 Bewertung
Drucken Pinterest Bewerten
Gericht: Beilage, Hauptgericht, Salat, Vorspeise
Land & Region: Deutsch, Fusion
Keyword: Apfel, Granatapfel, Kürbis, Quinoa, Spinat
Schwierigkeitsgrad: Mittel
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten
Portionen: 2 Personen
Kalorien: 510kcal

Zutaten

Für den Salat

  • 400 g Kürbis
  • 3 EL Pflanzenöl
  • 2 TL Paprikapulver
  • 70 g Quinoa
  • 1 grüner Apfel
  • 1 Handvoll Walnüsse
  • ½ Granatapfel
  • 100 g frischer Babyspinat
  • ½ TL Zimt
  • Salz und Pfeffer

Für das Dressing

  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Agavendicksaft*
  • 1 EL süßer Senf
  • 1 EL Balsamico
  • ½ TL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Für den Salat

  • Kürbis in kleine Würfel schneiden und in einer Schüssel mit Öl und Paprikapulver, Salz und Pfeffer vermengen. Die Kürbiswürfel auf ein Backblech geben und im Ofen bei 200°C ca. 20 Minuten backen.
  • Quinoa nach Packungsanleitung kochen. Im Anschluss in einer Pfanne kurz in etwas Öl anrösten und mit Salz, Pfeffer und Zimt würzen.
  • Den Apfel in feine Spalten schneiden. Den Granatapfel entkernen. Dazu am besten eine große Schüssel mit Wasser füllen und die Kerne unter Wasser lösen. Die bittere gelb/weiße Haut aussortieren. Die Walnüsse grob zerkleinern und den Spinat gründlich waschen. Alles zusammen mit Quinoa und den Kürbiswürfeln in eine Schüssel geben.

Für das Dressing

  • Alle Zutaten gut vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Über den Salat geben und sofort lauwarm genießen.

Nährwerte

Portion: 1g | Kalorien: 510kcal (26%) | Kohlenhydrate: 72g (24%) | Protein: 13g (26%) | Fett: 23g (35%) | Gesättigtes Fett: 3g (19%) | Cholesterin: 0mg | Natrium: 55mg (2%) | Kalium: 1570mg (45%) | Ballaststoffe: 13g (54%) | Zucker: 24g (27%) | Vitamin A: 7890IU (158%) | Vitamin C: 50.8mg (62%) | Kalzium: 159mg (16%) | Eisen: 5.2mg (29%)

Wenn euch dieses Rezept für Kürbis-Spinat-Salat gefallen hat, gefällt euch vielleicht auch eins dieser anderen Salat Rezepte:

Wenn euch dieses Rezept besonders gefallen hat, könnt ihr es euch mit dem folgenden Pin auf Pinterest speichern. Klickt dazu einfach auf den roten Pinterest Button oben links im Bild, der erscheint, wenn ihr das Bild anwählt.

Kürbis-Quinoa-Salat mit Spinat und Granatapfelkernen

Weitere leckere Rezepte aus aller Welt findet ihr in unserer Rezept-Übersicht.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung