Vegane Hähnchenschenkel mit Gemüse-Couscous

By in ,
Jump to Recipe
Vegane Hähnchenschenkel mit  Gemüse-Couscous

Außen knusprig, innen schön zart und aromatisch – so kommen diese veganen Hähnchenschenkel aus dem Ofen! Die Zubereitung ist gar nicht schwer. Das Innere besteht aus einer Mischung aus Seitan, Jackfruit, Zwiebel und Kicherebsen, der „Knochen“ aus einer Zimtstange und die „Haut“ wird mit Reispapier nachgemacht. Zugegeben, dieses Rezept ist etwas Arbeit, aber allein der Duft, der durch Wohnung zieht, ist es wert: es riecht verführerisch nach Zimt, Kreuzkümmel und Knoblauch.

Warum müssen Veganer Hähnchenschenkel nachbauen?

Warum müssen Veganer ständig Fleisch nachbauen, wenn sie doch kein Fleisch essen wollen?! Dieses Aussage hört man ziemlich häufig. Der einfache Grund ist, dass viele Vegetarier und Veganer durchaus den Geschmack von Fleisch mögen, aber das Leid, das dahintersteckt nicht mitverantworten wollen. Warum auf den leckeren Geschmack verzichten, wenn es auch ohne Tierleid geht. Ich selbst bin aufgrund der Tiere vegan geworden und nicht, weil ich den Geschmack nicht mehr mochte.

Vegane Hähnchenschenkel mit Marokkanischem Couscous

Früher, als ich noch nicht wusste wie Fleisch hergestellt wird, habe ich echt gerne Hähnchenschenkel gegessen. Da ich den Geschmack vermisst habe, habe ich lange nach einem Rezept gesucht, um sie zu veganisieren. Auf dem Blog von Daily Vegan bin ich schließlich fündig geworden, sogar mit „Knochen“ aus Zimtstangen! Das Rezept habe ich ausgiebig getestet und nach meinem eigenen Geschmack abgeändert. Die veganen Hähnchenschenkel haben eine schöne faserige Konsistenz, eine knusprige Haut und sind würzig im Geschmack. Am besten schmecken sie frisch aus dem Ofen.

Fruchtiger Gemüsecouscous

Die veganen Hähnchenschenkel werden auf fruchtigem marokkanischen Gemüsecouscous serviert. Die Vielfalt der marokkanischen Gewürze duftet phantastisch und schmeckt nach Orient. Hähnchen mit Gemüsecouscous ist ein ganz typisches Gericht der nordafrikanischen Küche. Es ist durchzogen von einer Vielfalt von aromatischen Gewürzen. Denn Marokko ist das Land der Gewürze und in jedem marokkanischen Haushalt findet sich Harissa*. Harissa ist eine aus dem Maghreb stammende, scharfe Gewürzpaste aus frischen Chilis, Kreuzkümmel, Koriandersamen, Knoblauch, Salz und Olivenöl. Unser Marokkanischer Gemüsecouscous wird mit Harissa zubereitet und mit frischem Koriander, gerösteten Mandelsplittern und süßen getrockneten Feigen getoppt. Der Geschmack wird eure Sinne direkt in den Orient schicken.

Vegane Hähnchenschenkel mit Marokkanischem Couscous

Falls ihr auf den Geschmack des Orients gekommen seid, probiert doch mal unsere Rezepte für marokkanische Bowl, knusprig würzige Pastilla oder Marokkanischen Couscous mit gerösteten Süßkartoffeln.

Vegane Hähnchenschenkel mit Marokkanischem Couscous

Vegane Hähnchenschenkel mit Marokkanischem Couscous

Außen knusprig, innen schön zart und aromatisch
5 von 1 Bewertung
Drucken Pinterest Bewerten
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Marokkanisch
Keyword: Couscous, Jackfruit, Seitan
Schwierigkeitsgrad: Mittel
Zubereitungszeit: 1 Stunde
Portionen: 4 Personen
Kalorien: 466kcal

Zutaten

Für die veganen Hähnchenschenkel:

  • 1 Dose Jackfruit (Young Green Jackfruit in Brine)
  • 1 Tasse Gemüsebrühe
  • 1/2 Tasse Kichererbsen
  • 1/2 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 Tasse Seitan-Fix (Weizengluten)
  • 2 TL Hefeflocken
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 1 TL Liquid Smoke
  • 1/2 TL Salz
  • 16 Blätter Reispapier
  • 8 Zimtstangen

Für die Marinade:

  • 3 EL Öl
  • 5 EL Tomatenketchup
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Rauchpaprikapulver (Paprika de la Vera)
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1 TL Zwiebelpulver
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Harissa
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 TL Salz

Für das Gemüse:

  • 1 Rote Paprika
  • 1 Zucchini
  • 2 Karotten
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • 1 TL Harissa
  • Salz und Pfeffer

Für den Couscous:

  • 1 Tasse Couscous
  • 1,5 Tasse Gemüsebrühe
  • 1 TL Harissa
  • 1 Handvoll Mandelsplitter
  • 1 Handvoll getrocknete Feigen alternativ Datteln
  • ½ Bund frischer Koriander alternativ frische Minze oder Petersilie
  • 1/2 Salzzitrone optional

Zubereitung

Für die veganen Hähnchenschenkel:

  • Die Dose Jackfruit abgießen und die Jackfruit-Stücke mit sauberen Händen in Fasern zerrupfen. Die harten Spitzen entweder mit einer Gabel zerdrücken oder klein schneiden.
  • Jackfruit in einer Pfanne kurz anbraten und mit Gemüsebrühe ablöschen. Ca. 5-10 Minuten in der Brühe köcheln, bis die Jackfruitfasern die Brühe absorbiert haben. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  • Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in grobe Stücke schneiden. Zusammen mit den Kichererbsen und den Gewürzen in einen Mixer oder Food Processor geben und pürieren.
  • Alle Zutaten für die veganen Hähnchenschenkel (ausgenommen Reispapier und Zimtstangen) in eine große Schüssel geben und mehrere Minuten gut mit den Händen verkneten.
  • Eine große Schüssel mit Wasser füllen und einen sauberen Teller bereitstellen.
  • Aus den Reispapier-Blättern mit einer Schere ein Achtel herausschneiden (So wie einen Kuchenstück). Dann je ein Reispapierblatt ins Wasser geben und etwa 30 Sekunden warten bis es etwas weich, aber noch nicht labberig ist. Herausnehmen und auf den Teller legen.
  • Einen Esslöffel der Füllung in der Mitte des Reispapiers verteilen. Dann eine Zimtstange in die Füllung drücken, sodass sie aus dem ausgeschnittenen Achtel herausguckt. Dann einen weiteren Esslöffel der Füllung darüber geben.
  • Das Reispapier nun vollständig um die Füllung wickeln und mit den Händen fest andrücken, sodass sich eine Keulenform ergibt.
  • Ein zweites Reispapierblatt einweichen lassen und dieses ebenfalls um die Keule wickeln. Dadurch wird die Haut etwas dicker und reisfester.
  • Die restlichen Schenkel nach dem gleichen Schema formen.
  • Alle Zutaten für die Marinade in einer Schüssel vermengen. Die Schenkel großzügig damit einpinseln.
  • Die veganen Hähnchenschenkel bei 200° Ober- und Unterhitze für etwa 20-25 Minuten in Backofen backen. Alternativ kann man sie auch für 10 Minuten bei 200°C in die Heißluftfritteuse geben, dann werden sie noch knuspriger.

Für den Gemüse-Couscous:

  • Das Gemüse waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  • In einer Schüssel, Olivenöl, Harissa, Salz und Pfeffer mischen. Das Gemüse dazugeben und gut durchmischen.
  • Das Gemüse auf ein Backblech geben und für etwa 20 Minuten zu den Seitan-Keulen in den Backofen geben. Nach 10 Minuten einmal wenden.
  • Währenddessen die Mandelsplitter in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten. Koriander und Feigen fein hacken.
  • Den Couscous mit Gemüsebrühe (Pulver) und Harissa in einer Schüssel vermischen und mit der 1,5-fachen Menge kochendem Wasser übergießen. Die Salzzitrone in kleine Stücke schneiden und dazu geben. 10 Minuten ziehen lassen.
  • 5 Minuten vor Ende der Backzeit die Hähnchenschenkel kurz aus dem Ofen holen und nochmal mit der Marinade bepinseln.
  • Couscous mit dem Ofengemüse, den Kräutern, den Datteln und den Mandelsplittern vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die veganen Hähnchenschenkel mit dem warmen Gemüse-Couscous servieren.

Notizen

Seitan-Fix ist das Klebeeiweiß Gluten aus dem Weizenmehl. Ihr könnt es als Pulver in jedem großen Supermarkt finden.  
Harissa findet ihr als Paste oder als Gewürzpulver in jedem gut sortierten Supermarkt, manchmal in der Orientalischen Ecke. 
Reispapier sind dünne, fast durchsichtige, runde Scheiben aus Reis und ihr findet sie in manchen gut sortierten Supermärkten in der Asia-Ecke oder in jedem Asiamarkt. 
Salzzitronen werden mehrere Wochen in Salzlake eingelegt und sind eine arabische Spezialität. Ihr könnt sie in Arabischen Feinkostläden finden. Man kann sie auch sehr einfach selber machen, das dauert nur halt 3-4 Wochen. Falls ihr keine Salzzitonen auftreiben könnt, könnt ihr auch einfach etwas Schale einer Biozitrone verwenden, oder sie ganz weglassen.

Nährwerte

Kalorien: 466kcal (23%) | Kohlenhydrate: 53g (18%) | Protein: 9g (18%) | Fett: 25g (38%) | Gesättigtes Fett: 1g (6%) | Cholesterin: 1mg | Natrium: 15563mg (677%) | Kalium: 570mg (16%) | Ballaststoffe: 11g (46%) | Zucker: 20g (22%) | Vitamin A: 7008IU (140%) | Vitamin C: 62mg (75%) | Kalzium: 122mg (12%) | Eisen: 2mg (11%)

Wenn euch dieses Rezept für vegane Hähnchenschenkel auf marokkanischem Gemüsecouscous gefallen hat, gefällt euch vielleicht auch eins dieser anderen marokkanischen Rezepte:

Wenn euch dieses Rezept besonders gefallen hat, könnt ihr es euch mit dem folgenden Pin auf Pinterest speichern. Klickt dazu einfach auf den roten Pinterest Button oben links im Bild, der erscheint, wenn ihr das Bild anwählt.

Vegane Hähnchenschenkel aus Jackfruit und Seitan mit marokkanischem Gemüsecouscous

Weitere leckere Rezepte aus aller Welt findet ihr in unserer Rezept-Übersicht.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung